Zum Hauptinhalt springen

AL und SP mit Anträgen chancenlosKantonsrat genehmigt Millionenbetrag für die Standortförderung

Die Standortförderung Greater Zurich Area (GZA) erhält vom Kanton Zürich 8,4 Millionen Franken, für die Jahre 2020 bis 2023 je 2,1 Millionen Franken.

Die Standortmarketing-Organisation Greater Zurich Area erhält weiterhin Millionen vom Kanton. Viele Parlamentarier haben allerdings Fragezeichen, ob dieses Geld gut investiert ist.
Die Standortmarketing-Organisation Greater Zurich Area erhält weiterhin Millionen vom Kanton. Viele Parlamentarier haben allerdings Fragezeichen, ob dieses Geld gut investiert ist.
Symbolfoto: Keystone

108 Parlamentarierinnen und Parlamentarier haben am Montag 8,4 Millionen Franken für die Standortförderung Greater Zurich Area (GZA) bewilligt. Weil der Betrag der Ausgabenbremse unterstand, mussten 91 Stimmen erreicht werden.

Minderheitsanträge von AL und SP hatten keine Chance. Die AL forderte, der GZA kein Geld mehr zu geben. Die SP wiederum verlangte, für die Jahre ab 2024 einen neuen Finanzierungsschlüssel einzuführen. Nun bleibt es aber bei jener Version, welche der Regierungsrat im vergangenen Jahr aushandelte.

Der GZA gehören neun Kantone an, darunter auch das Tessin. Stiftungsmitglieder sind auch die Stadt Zürich, die Region Winterthur sowie 28 Akteure aus Privatwirtschaft und Wissenschaft.

(SDA)