Zum Hauptinhalt springen

Greifensee Kapo kontrolliert Fischer und findet Drogen

Die Kantonspolizei Zürich hat in der vergangenen Woche auf dem Greifensee mehrere Kontrollen durchgeführt. Sie setzte dabei vor allem auf Gespräche und Belehrungen.

Auf dem Greifensee kontrollierte die Kantonspolizei Zürich letzte Woche auch Hobbykapitäne.
Auf dem Greifensee kontrollierte die Kantonspolizei Zürich letzte Woche auch Hobbykapitäne.
Sabina Bobst

117 Personen, 17 Boote und nur 9 nennenswerte Vorfälle – So die Bilanz der Kantonspolizei Zürich nachdem sie in der vergangenen Woche auf dem Greifensee eine grossangelegte Fischereikontrolle durchgeführt hatte. An drei Tagen war die Kapo zusammen mit der Fischereiaufsicht und den Ranger der Greifensee-Stiftung unterwegs.

Falsche Haken und fehlendes Patent

Vier Angler wurden verzeigt, weil sie verbotene Haken eingesetzt haben oder das nötige Fischereipatent nicht vorweisen konnten. Zwei Boote befanden sich bei der Kontrolle im Naturschutzgebiet, was ebenfalls nicht erlaubt ist.

Drei Personen wurden mit Drogen erwischt. Einer wegen dessen Konsum gar verzeigt, bei zwei Personen wurde Marihuana sichergestellt.

Insgesamt zieht die Kantonspolizei laut Mitteilung eine positive Bilanz. Der Grossteil der Kontrollierten habe sich an die gesetzlichen Vorgaben gehalten, so die Kapo weiter.

gvb