Zum Hauptinhalt springen

Bundesliga-Handballer von PfadiKaum ging es aufwärts, kam das Ende

In der alten Weltordnung würde Roman Sidorowicz an diesem Wochenende mit Melsungen in Polen zum Handball-Europacup antreten. Jetzt aber hat er in Winterthur zwangsläufig Zeit für ein ganz anderes Projekt.

Trainingspause zu Hause in Zürich mit Hund Diego: Roman Sidorowicz, Bundesliga-Handballer bei der MT Melsungen.
Trainingspause zu Hause in Zürich mit Hund Diego: Roman Sidorowicz, Bundesliga-Handballer bei der MT Melsungen.
Foto: PD

An jenem Wochenende Mitte März hatte er frei, denn zwölf Tage lang blieb die MT Melsungen in Bundesliga und Europacup ohne Spiel. Und so fuhr Roman Sidorowicz am Donnerstag nach Hause in die Schweiz. Am Tag darauf war Pfadis Heimspiel gegen GC Amicitia angesetzt. «Ich habe mir überlegt, es zu schauen», bemerkt Sidorowicz. Doch aus dem Match seiner ehemaligen Clubs wurde bekanntlich nichts: Pfadi gegen GC Amicitia wurde noch an jenem Freitag ersatzlos gestrichen, und die Handballsaison in der Schweiz fand wegen der Corona-Krise ein jähes Ende.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.