Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Spektakuläres UrteilKlimaaktivisten drängen Ölkonzerne in die Ecke

Die Aktionäre zwingen Exxon in der Klimapolitik zum Umdenken. Raffinerie in Baton Rouge, Louisiana.    
Foto: Barry Lewis (Getty Images)
Weiter nach der Werbung
Weiter nach der Werbung

«Die Corona-Pandemie hat uns gezwungen, die globale Bedrohung des Klimawandels energischer anzugehen.»

Laurence Fink, Blackrock

Miserable Leistungsbilanz von Exxon

Protest von Klimaschützern gegen Exxon im Oktober 2019 vor einem Gericht in New York.   
Foto: Drew Angerer (Getty Images)

«Woods und Exxon leben in einer Märchenwelt des Nichtstuns, während Kalifornien brennt und Texas friert.»

Peter Krull, Earth Equity Advisors

Auch bei Chevron rebellieren Aktionäre

Gericht zwingt Shell zum Handeln

Strategie «ist nicht genug»

15 Kommentare
Sortieren nach:
    Thomas Jobs

    Exxon alleine hat dem Heartland Institute, EIKE, Ruhrkultour, & Co. schon über $30Millionen bezahlt, um den von eigenen Wissenschaftlern als hausgemacht erforschten Klimawandel zu leugnen. Das Geld hätten sie lieber in Nachhaltigkeit und in die Forschung CO2-freier Energiegewinnung investiert.