Zum Hauptinhalt springen

Kloten holte in erster Verlängerung zwei Punkte

Jack Combs und Joren van Pottelberghe sicherten Kloten das 4:3 nach Penaltys über Thurgau.

Kein Klotener Höhenflug, sondern Thibaut Monnet weicht einem scharfen Schuss aus.
Kein Klotener Höhenflug, sondern Thibaut Monnet weicht einem scharfen Schuss aus.
Francisco Carrascosa

Der Anfang war eher bemühend, das Ende dafür umso aufwühlender. 1:3 lag Kloten nach einem wenig konzentrierten und fehlerhaften Start nach 26 Minuten gegen die Thurgauer zurück. Nach 65 Minuten und zehn Penaltyschützen aber hatten sie den Sieg auf ihre Seite gezwungen. Für das 4:3 (1:2, 1:1, 1:0, 0:0) gab es indessen nur zwei Punkte. Damit geht Kloten heute auf exakt gleicher Höhe wie Olten im Kleinholz-Stadion des Gegners ins Spiel. Der Sieger wird als Nummer 2 in die Pause und danach in die letzten drei Partien gehen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.