Zum Hauptinhalt springen

Prinz in Ungnade gefallenKnapp die Hälfte der Briten will Harry aus Thronfolge entfernen

Prinz Harrys Entscheid, dem Königshaus endgültige den Rücken zu kehren, kommt beim britischen Volk nicht gut an. Das beweist eine Umfrage.

Prinz Harry und seine Gattin Meghan anlässlich ihres Besuches in Neuseeland im Herbst 2018.
Prinz Harry und seine Gattin Meghan anlässlich ihres Besuches in Neuseeland im Herbst 2018.
Foto: Kirsty Wigglesworth (AP/Keystone/Archiv)

Nach seinem endgültigen Rückzug aus dem britischen Königshaus würde fast die Hälfte der Briten es befürworten, wenn Prinz Harry auch aus der Thronfolge entfernt würde. 49 Prozent der Befragten einer aktuellen YouGov-Umfrage sprachen sich für die Entfernung aus, wie am Montag bekannt wurde.

Prinz Harry und seine Frau Meghan, die mittlerweile mit Sohn Archie (1) in Kalifornien leben, haben ihren Abschied vom britischen Königshaus in der vergangenen Woche manifestiert. Beide würden nicht als arbeitende Mitglieder der Familie zurückkehren und müssten alle Ehrentitel und Schirmherrschaften abgeben, hiess es vom Buckingham-Palast. Aktuell ist Prinz Harry dennoch weiterhin auf Platz sechs der Thronfolge.

28 Prozent der Befragten sprachen sich dagegen aus, dass Harry seinen Platz in der Abfolge verliert. Die Chancen, jemals auf den Thron zu kommen, sind für den 36-Jährigen ohnehin sehr gering, da sogar die Kinder seines Bruders Prinz William noch vor ihm in der Reihenfolge stehen. Nächster Thronfolger von Königin Elizabeth II. ist aktuell der 72-jährige Prinz Charles.

SDA/fal

10 Kommentare
    Jan van Berkel

    Am Besten wäre es m.E. das ganze Käsperlitheater Königshaus ab zu schaffen. Kostet Unsummen Geld und bringt überhaupt nichts.