Zum Hauptinhalt springen

Drogen in Winterthur16-jährige Kokain-Konsumenten machen Jugendhaus zu schaffen

Eine Gruppe Jugendlicher beschäftigt die Sozialarbeiter im Winterthurer Jugendhaus. Sie sind erst 16 bis 18 Jahre alt und konsumieren Kokain sowie Ecstasy.

Das städtisch finanzierte Jugendhaus ist beliebt: Im letzten Jahr wurden rund 12’000 Besuche verzeichnet.
Das städtisch finanzierte Jugendhaus ist beliebt: Im letzten Jahr wurden rund 12’000 Besuche verzeichnet.
Archivfoto

«Wir wissen, dass Ecstasy und Kokain die Runde machen. Wir wissen es unter anderem, weil wir Pulverspuren in den Toiletten finden.» Was sich in einem Zürcher Club abspielen könnte, ist eine Schilderung aus dem Winterthurer Jugendhaus in der Steinberggasse.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.