Zum Hauptinhalt springen

Verkehrsunfall in Zürich14 Verletzte nach Kollision zwischen Tram und Lastwagen

Beim Letzigrundstadion in Zürich ist am Montagmorgen ein Lastwagen mit einem Tram kollidiert. 14 Personen wurden dabei verletzt.

Das Tram wurde bei der Kollision stark beschädigt.
Das Tram wurde bei der Kollision stark beschädigt.
Foto: Stapo Zürich

Am Montagmorgen ist es in Zürich in der Nähe des Letzigrundstadions zu einer Kollision zwischen einem Lastwagen und einem Tram gekommen. Dabei wurden laut Polizei 12 Personen leicht und zwei Personen mittelschwer verletzt.

Der Zusammenstoss, der sich kurz nach 10 Uhr ereignete, löste einen Grosseinsatz der Rettungskräfte aus, wie die Stadtpolizei Zürich mitteilte.

Gemäss ersten Erkenntnissen lenkte ein Chauffeur seinen Lastwagen rückwärts aus einer Baustelle auf die Badenerstrasse. Dabei kollidierte er mit einem vorbeifahrenden Tram der Linie 2. Dieses wurde auf einer Länge von rund 13 Metern regelrecht aufgeschlitzt.

Vorwiegend Schnittverletzungen

Bei den Verletzungen, die die Passagiere erlitten hätten, handle es sich vorwiegend um Schnittverletzungen und Prellungen. Ein in der Nähe gelegenes Hotel habe den Rettungskräften in einer ersten Phase diverse Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt, um Verletzte unterzubringen und betreuen zu können.

Das Tram wurde bei dem Unfall regelrecht aufgeschlitzt.
Keystone / SDA

Der Sachschaden wird auf mehrere hunderttausend Franken geschätzt. Die Badenerstrasse blieb für den Verkehr noch mehrere Stunden gesperrt.

Die Kollision hat sich auf der Höhe des Stadions Letzigrund ereignet. Infolge des Unfalls ist die Strecke zwischen Letzigrund und Grimselstrasse derzeit für den Trambetrieb in beiden Richtungen gesperrt.

SDA/far