Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Analyse zu Covid-Protesten Wer Corona-Kritiker Dummköpfe nennt, gefährdet die Demokratie

Jeder mit seinen Waffen: Protestierende und Polizei am Samstag in Altdorf.
Weiter nach der Werbung
Weiter nach der Werbung

Kritik an den Corona-Massnahmen ist notwendig, weil sie gewährleistet, dass während eines Lockdown die Demokratie lebendig bleibt.

Corona-Skeptiker vor dem Telldenkmal in Altdorf bei einem nicht bewilligten Demonstrationsumzug gegen die Corona-Massnahmen.

Zur Kritik gehört auch die Kritik an der Kritik; auch Kritiker müssen sich kritisieren lassen.

310 Kommentare
Sortieren nach:
    Peter Zonv

    Erschreckend, wie die Angst vor einem Virus, der wohl fast niemanden dieser Schreiberlinge hier gesundheitlich je direkt betreffen wird, antidemokratische Blüten treibt. Diskussionen sind nicht mehr erwünscht. Man ist gar ein (Covid) Idiot, wenn man andere Standpunkte als die vom Staat geforderten vertritt. Vom Staat heisst heute eine beratende Taskforce und entsprechend handelnde Politiker. Wer sagt mir denn mit Sicherheit, dass die Berater alles richtig und recht machen? Darf ich nicht mehr selber mitdenken in der heutigen Zeit, ohne sofort diffamiert zu werden? Wo sind wir eigentlich hingekommen, wenn Kritiker kein Gehör mehr finden sollen? Kritik und Diskussion zuzulassen und die Freiheit selbst zu entscheiden zu können sind demokratische Grundwerte, die niemals untergraben werden sollten. Und in diesem Pool von Kommentatoren des Tagesanzeigers finden sich stramme Gegner demokratischer Grundrechte zuhauf. Das ist nur noch erschreckend und ich Zweifel daran, dass diese Mitmenschen in einer Nachcoronazeit je wieder auf den Pfad der offenen Gesellschaft zurück finden werden. Angst, Hass und unnötige Verzweiflung wurden gesät. Geerntet wird eine wirtschaftlich und geistig ruinierte Gesellschaft.