Zum Hauptinhalt springen

Kantonsspital WinterthurKSW-Mitarbeiter trauen dem Frieden nicht

Der Spitalrat will erst Ende Jahr über eine mögliche Auslagerung der Gastronomie entscheiden. Die Gegner organisieren sich in einer Interessengemeinschaft.

In rund einem Jahr soll das neue Bettenhaus des KSW fertig sein. Wer die Cafeteria darin führt, ist noch offen.
In rund einem Jahr soll das neue Bettenhaus des KSW fertig sein. Wer die Cafeteria darin führt, ist noch offen.
Foto: Madeleine Schoder

Letzte Woche gab das Kantonsspital Winterthur (KSW) bekannt, die Gastronomie mit Spitalküche, Cafeteria und Personalrestaurant vorerst nicht öffentlich auszuschreiben. Das Kantonsspital hatte geplant, ab Sommer 2021 mit einem privaten Gastrounternehmen zusammenzuarbeiten. Die Ausschreibung hätte das Sparpotenzial aufzeigen sollen beim Einkauf von Lebensmitteln und bei der Anstellung von Personal.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.