Zum Hauptinhalt springen

Lakers feiern Minisieg

Thurgau machte Rapperswil-Jona das Leben im ersten Spiel der Playoff-Viertelfinal-Serie deutlich schwerer als noch in der Qualifikation. Der Favorit gewann, aber nur 1:0 – dank eines Treffers von Captain Antonio Rizzello.

Bedrängt wurden die Rapperswil-Jona Lakers (links Ryan McGregor) im Playoff-Startspiel von Hockey Thurgau (rechts Eric Arnold). Letztlich aber setzten sie sich durch.
Bedrängt wurden die Rapperswil-Jona Lakers (links Ryan McGregor) im Playoff-Startspiel von Hockey Thurgau (rechts Eric Arnold). Letztlich aber setzten sie sich durch.
André Springer

Die St. Galler zeigten den Gästen von Beginn an, wer Herr im Haus ist. Sie wirbelten in der Offensivzone und verteidigten auch sehr offensiv. Letzteres zwang die «Leuen» zum einen oder anderen Fehlzuspiel, barg aber auch die Gefahr, in Konter zu laufen. So gesehen in der 3. Minute, als Kevin Rohner plötzlich alleine vor Melvin Nyffeler auftauchte. Der Lakers-Keeper blieb Sieger, wie auch kurz vor der ersten Pause gegen Tyler Scorfield, als dieser nach einer «Notbremse» von Rajan Sataric zu einem Penalty anlaufen konnte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.