Zum Hauptinhalt springen

Kurt Aeschbacher in WinterthurLampenfieber? – «Auch nach 40 Jahren furchtbar!»

Statt zum Publikum im Saal spricht Erzähler Kurt Aeschbacher in die Kamera. Dank Streaming wird der «Karneval der Tiere» des Musikkollegiums ein Hauskonzert.
Kein Publikum, dafür Kameratechnik im Konzertsaal des Stadthauses.
Mit von der Partie: Publikumsliebling und Konzertmeister Roberto Gonzàlez-Monjas mit seiner Guarneri-Violine.
1 / 3

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.