Zum Hauptinhalt springen

Demoliertes Auto in Sennhof gefundenLenker macht sich nach Unfall aus dem Staub

Am Samstagmorgen wurde in Sennhof ein stark beschädigtes Unfallauto im Wald gefunden. Der Lenker machte sich nach dem Unfall einfach aus dem Staub. Offenbar stand er unter Einfluss von «rezeptpflichtigen Medikamenten».

Das Auto war durch den Unfall stark beschädigt.
Das Auto war durch den Unfall stark beschädigt.
Stadtpolizei Winterthur

Am frühen Samstagmorgen ging bei der Einsatzzentrale der Stadtpolizei Winterthur die Meldung eines Verkehrsunfalles an der Linsentalstrasse ein. Ein Fahrzeug sei von der Strasse abgekommen. Die ausgerückte Patrouille konnte nur noch das leere, stark demolierte Fahrzeug antreffen, teilt die Stadtpolizei Winterthur mit.

Die Stadtpolizei konnte den vermissten Lenker im Verlaufe des Tages ermitteln. Der 31-jährige Schweizer gab gegenüber der Polizei zu, mit dem Personenwagen in der Nacht auf Samstag alleine einen Unfall verursacht zu haben, wobei sich das Fahrzeug überschlagen habe.

Unter Einfluss von Medikamenten gefahren

Weitere Ermittlungen zeigten jedoch, dass sich eine zweite Person auf dem Beifahrersitz befunden hatte. Der 53-jährige Beifahrer gab im Rahmen der polizeilichen Befragung an, dem Lenker des Fahrzeuges am Unfalltag unerlaubterweise rezeptpflichtige Medikamente verkauft zu haben, welche dieser konsumiert habe. Es wird geprüft, ob der Lenker zum Unfallzeitpunkt in fahrunfähigem Zustand unterwegs war. Beide Insassen des Fahrzeuges wurden durch den Unfall leicht verletzt, am Fahrzeug und im Wald entstand Sachschaden in noch unbekannter Höhe, heisst es in der Mitteilung weiter.

Für die Bergung des Unfallautos aus dem Wald rückte die Feuerwehr von Schutz & Intervention Winterthur aus. Die umfangreiche Spurensicherung des Unfalles wurde durch den Unfallfotodienst der Kantonspolizei Zürich vorgenommen.

Das Auto musste von der Feuerwehr geborgen werden.
Das Auto musste von der Feuerwehr geborgen werden.
Stadtpolizei Winterthur

Der Lenker des Unfallautos wird sich vor Staatsanwaltschaft verantworten müssen. Auch der Beifahrer wird wegen dem unerlaubten Verkauf der rezeptpflichtigen Medikamente zur Anzeige gebracht.

far