Zum Hauptinhalt springen

Turner aus RickenbachLorbeerkränze gabs, obwohl das Reck zusammenkrachte

In Rickenbach trafen sich die Kranzturner aus den 60er- und 70er-Jahren – mitgebracht haben sie Anekdoten aus 60 Jahren Turnerzeit.

Die jungen und die alten Turner vor der Mörsburg – manche mit den gewonnenen Lorbeerkränzen für besonders gute Turnleistungen.
Die jungen und die alten Turner vor der Mörsburg – manche mit den gewonnenen Lorbeerkränzen für besonders gute Turnleistungen.
Bild: Max Strauss

Ein Turner bemerkte beim Wettkampf am Stell-Reck, dass sich die Stange immer mehr zur Seite neigte. Bevor er dann zum Wechselriesen umgreifen wollte, wagte er nochmals einen Blick nach unten. Er sah, dass sich die Streben einseitig verbogen hatten. «Gasch no mal normal ringsum», dachte er sich. Dazu kam es aber gar nicht mehr, das Reck war schon in sich zusammengebrochen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.