Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

«Apropos» – der tägliche PodcastMangelhafte Implantate, verheimlichte Komplikationen – und ein Millionenverlust

Neuartige Implantate sollten Menschen mit undichten Herzklappen helfen. Doch sie werden wegen Komplikationen kaum eingesetzt – und die Zulassung wirft Fragen auf.
Weiter nach der Werbung
Weiter nach der Werbung
6 Kommentare
Sortieren nach:
    Tobler Benno

    Woran leidet ursächlich das USZ und wie zeigen sich an den schweren Symptome? Der Reputationschaden an der "Maisano-Universitätsklinik USZ" unter administrativer Leitung des Fresenius Aufsichtsrates (Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA in Bad Homburg) CEO USZ Prof. Dr. med. Gregor Zünd wird offensichtlich stetig gesteigert. Die Lehre und allgemeine Erforschung der historisch gewachsenen Führungsstruktur am USZ stehen erst am Anfang der Geschichte "Zürcher-Managementlehre" und es stellt sich seit mehreren Jahrzehnten wiederholt zumindest für den Steuer- und Krankenkassen-Prämienzahler die Frage, welche Lehren man aus dem chronischen Führungsstruktur-Chaos zieht.

    Als passiver Universitäts-Professor mit "Ruhegehalt" ist Gregor Zünd von allen Aufgaben und Verpflichtungen an der Universität entbunden, heisst es gemäss Medienberichten bei der Universität Zürich. Er erhält weiterhin für seinen Professorentitel in der entsprechenden Lohnklasse zwischen 146'919 und 230'647 Franken pro Jahr – ohne Gegenleistung neben dem Lohn bw. Honorare als Aufsichtsrat bei der Dialyseprodukt-Herstellerfirma Fresenius und als CEO des USZ mit 100%-Anstellung.