Zum Hauptinhalt springen

Sommer-Serenade in HenggartMani Matter trifft Donna Summer

Mit der traditionellen Serenade ist der MV Brass Band Henggart der erste Blasmusikverein der Region, der wieder ein Platzkonzert gibt. Der neue Dirigent Amos Gfeller erzählt, welche Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden.

Der MV Brass Band Henggart unter seinem Dirigenten Amos Gfeller (Mitte).
Der MV Brass Band Henggart unter seinem Dirigenten Amos Gfeller (Mitte).
Foto: PD

Der Zufall will es, nämlich der reguläre Konzertkalender, dass die rund dreissig Musiker des MV Brass Band Henggart die ersten in der Region sind, die sich nach der Corona-Krise wieder mit einem Open-Air-Auftritt an die Öffentlichkeit wagen. Allerdings brauche es besondere Planung, sagt der Dirigent Amos Gfeller: «Wir haben Platzanweiser, die das Publikum in Empfang nehmen und sie platzieren. Kleine Gruppen, zumal aus demselben Haushalt, können natürlich zusammenbleiben, aber sie dürfen sich nicht vermischen.» Ausserdem wird sich der Musikverein auf dem Kirchplatz in Henggart an anderer Position aufstellen, um die Abstandsregeln, die gerade für Blasinstrumente wichtig sind, einzuhalten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.