Zum Hauptinhalt springen

Tragisches Unglück in ZürichMann stirbt bei Arbeitsunfall

Im Stadtzürcher Kreis 7 hat sich am Mittwochnachmittag auf einer Baustelle ein tödlicher Unfall ereignet. Ein Mann stürzte mehrere Meter von einem Gerüst in die Tiefe und verletzte sich dabei so schwer, dass er noch auf der Unfallstelle verstarb.

Auch die ausgerückte Ambulanz konnte den Tod des jungen Bauarbeiters nicht mehr verhindern.
Auch die ausgerückte Ambulanz konnte den Tod des jungen Bauarbeiters nicht mehr verhindern.
Symbolfoto: Keystone 

Heute Nachmittag kurz vor 13.30 Uhr kam es auf einer Baustelle an der Sempacherstrasse im Zürcher Kreis 7 zu einem gravierenden Bauunfall. Gemäss ersten Erkenntnissen der Stadtpolizei Zürich stürzte ein 28-jähriger Bauarbeiter aus bisher noch unbekannten Gründen bei Gerüstbauarbeiten mehrere Meter in die Tiefe. Er zog sich dabei schwerste Verletzungen zu und verstarb noch vor Ort.

Die genauen Umstände des Unfalls werden nun durch Detektive und den Unfalltechnischen Dienst der Stadtpolizei Zürich untersucht. Die Todesursache wird von Spezialisten des Instituts für Rechtsmedizin abgeklärt. Zur Spurensicherung rückten Spezialisten des Forensischen Instituts Zürich aus.

huy