Zum Hauptinhalt springen

Mann stirbt nach Kollision mit Zug

Ein Manns stürzte vergangenen Sonntag beim Bahnhof Oberglatt vor einen Personenzug und zog sich dabei tödliche Verletzungen zu. Die Polizei geht von einem Unfall aus.

Der Unfall passierte in unmittelbarer Nähe des Bahnhofs Oberglatt.
Der Unfall passierte in unmittelbarer Nähe des Bahnhofs Oberglatt.
Archiv Peter Würmli

In den frühen Morgenstunden hat sich am Sonntag beim Bahnhof Oberglatt ein Drama abgespielt. Ein Mann unbekannten Alters ist kurz nach 06.30 Uhr unter einen vorbeifahrenden Personenzug geraten. Wie die Polizei in einer Mitteilung schreibt, geht sie von einem Unfall aus.

Der Mann erlitt tödliche Verletzugen, er verstarb noch auf der Unfallstelle. Die Kantonspolizei und die Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland untersuchen den Vorfall. Gemäss ersten Erkenntnissen steht ein Unfallgeschehen im Vordergrund.

Die Identität des Mannes sei noch nicht zweifelsfrei geklärt, heisst es weiter. «20min.ch» schreibt von einer «guten Freundin» des Opfers. Demnach sei das Unfallopfer 19 Jahre alt gewesen. Die Freundin will ausserdem wissen, dass das Opfer nach dem Ausgang auf das Gleis gefallen sei.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch