Zum Hauptinhalt springen

Rücktritt in HettlingenMarkus Bossart verlässt Hettlinger Gemeinderat

Gemeinderat Markus Bossart tritt Ende September zurück. Er war seit 2007 Mitglied der Hettlinger Exekutive.

In Hettlingen wird es im Herbst eine Vakanz im Gemeinderat geben.
In Hettlingen wird es im Herbst eine Vakanz im Gemeinderat geben.
Foto: Johanna Bossart

Der Hettlinger Gemeinderat Markus Bossart tritt zurück. Dies schreibt die Gemeindeverwaltung am Mittwochmorgen in einer Mitteilung.

Hochbauvorstand Bossart tritt per Ende September 2020 aus dem Gemeinderat Hettlingen zurück. «Berufliche wie auch persönliche Gründe führten zu diesem Entscheid», heisst es in der Mitteilung.

Mehr als drei Amtsperioden

Markus Bossart wurde Ende 2007 in einer Ersatzwahl in den Gemeinderat gewählt. Während mehr als drei Amtsperioden wirkte er bei «unzähligen Projekten» mit, wie die Gemeinde weiter schreibt. Hervorzuheben seien die Revision der Bau- und Zonenordnung, die Immobilienstrategie, die Förderung energetischer Massnahmen sowie die neue Gemeindeverwaltung. «Der Gemeinderat dankt Markus Bossart für sein langjähriges und grosses Engagement zugunsten der Gemeinde Hettlingen und wünscht ihm bereits heute alles Gute im politischen Ruhestand und beste Gesundheit.»

Zum bevorstehenden Rücktritt Bossarts hat auch die FDP Hettlingen eine Medienmitteilung verschickt. Mit Bedauern nehme die Partei zur Kenntnis, «dass unser seit 2007 im Amt tätige und sehr erfolgreiche Bauvorstand um frühzeitigen Rücktritt ersucht hat». Man danke Bossart «sehr herzlich für seine in der Gemeinde geleisteten Dienste». Der Vorstand der FDP Hettlingen werde in den kommenden Wochen als Findungskommission amten und «einen geeigneten Kandidaten für die Nachfolge suchen».