Zum Hauptinhalt springen

Schweizer Corona-VorschriftenMaske statt Quarantäne? Jetzt prüft der Bundesrat Lockerungen

5700 Personen stehen wegen Kontakt mit einer infizierten Person unter Quarantäne. Nun steht eine Verkürzung der Dauer zur Diskussion – und sogar der Ersatz durch eine Maskenpflicht.

Essenslieferung für Personen in Quarantäne, die nicht mehr einkaufen gehen sollen: Das soll möglichst wenigen für eine möglichst kurze Dauer blühen.
Essenslieferung für Personen in Quarantäne, die nicht mehr einkaufen gehen sollen: Das soll möglichst wenigen für eine möglichst kurze Dauer blühen.
Foto: Getty Images, iStock

«Bundesrat Ueli Maurer will die Quarantäne verkürzen», titelte SRF diese Woche nach einem Interview mit dem Finanzminister. Wie sich nun zeigt, ist das nicht nur ein Anliegen des SVP-Bundesrats. Vielmehr hat die gesamte Landesregierung dem Departement von SP-Bundesrat Alain Berset am vergangenen Freitag den Auftrag erteilt, mögliche Lockerungen der Quarantänepflicht zu prüfen, wie dieses bestätigt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.