Zum Hauptinhalt springen

Trotz Defizit: Oetwil erhöht Steuerfuss 2016 nicht

Die Gemeinde Oetwil budgetiert für das kommende Jahr ein Defizit von 625 000 Franken. Am Steuerfuss von 119 Prozent soll nicht gerüttelt werden, dafür will man Kosten optimieren.

Ähnlich wie andere Gemeinden am Zürichsee rechnet auch Oetwil im kommenden Jahr mit einem Defizit in der Haushaltskasse.
Ähnlich wie andere Gemeinden am Zürichsee rechnet auch Oetwil im kommenden Jahr mit einem Defizit in der Haushaltskasse.

Verantwortlich für das erwartete Defizit in Höhe von 625000 Franken sind gemäss Mitteilung der Gemeinde vor allem gestiegene Kosten. Diese Mehrkosten werden mit rund 400000 Franken beziffert, wobei alleine 190000 Franken auf den Bildungsbereich entfallen. Eine zusätzliche Stelle auf der Kindergarten- und Sekundarschulstufe habe nicht durch Kostenreduktionen in anderen Bereichen aufgefangen werden können, schreibt die Gemeinde in einer Medienmitteilung.

Auch der Beitrag, den die Gemeinde aus dem kantonalen Finanzausgleich erhält, wird im Vergleich zum Vorjahr tiefer ausfallen. Für 2016 hat die Gemeinde eine Zusicherung von 4,8 Mio. Franken aus dem Ressourcenausgleich. Das sind rund 200000 Franken weniger als 2015.

Steuerfuss bleibt bei 119 Prozent

Das Budget 2016 rechnet mit einem Aufwand von 27,36 Mio. Franken und einem Ertrag von 26,73 Mio. Franken. Die Steuern sollen trotz Defizit nicht erhöht werden. Der Steuerfuss soll bei 119 Prozent bleiben.

Obwohl die Verschuldung der Gemeinde durch das Sanierungsprogramm 2011-2014 erheblich reduziert werden konnte, leitet der Gemeinderat ein Programm zur Optimierung der Kosten ein. Dies sei angesichts der düsteren finanziellen Prognosen nötig. Unter anderem will man Aufgabenvergleiche mit anderen Gemeinden durchführen um zu erkennen, wo Einsparmöglichkeiten vorhanden sind.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch