Zum Hauptinhalt springen

Ausflug nach Italien an die Museumstrasse

Zu Italien haben wir gerade jetzt, in Zeiten von Corona, ein zwiespältiges Verhältnis. Und vielleicht ist es auch etwas riskant, unter die Leute zu gehen. Dennoch wagen wir es, kurz nach Italien zu reisen: Ein Ausflug an die Museumstrasse in die Focacceria Buon Gusto genügt. Dass wir richtig sind, wissen wir sofort, denn Italienisch spricht nicht nur der Chef, sondern auch die Gruppe am Tisch nebenan.

Wir steigen ein mit einem fruchtigen Weisswein. Zum Glas Greco di Tufo (8 Fr/dl) werden schwarze Oliven gereicht. Die Karte ist zum Glück nicht riesig. Wir entscheiden uns für klassisch italienische Vorspeisen. Zuvor bekommen wir Saluti aus der Küche: Eine köstliche Fenchel-Gurken-Suppe in kleinen Gläschen mit Kürbiskernen bestreut.

Danach freuen wir uns auf den ersten Gang: Die Crema di pomodoro al profumo di erbette (10 Fr.) ist eine cremige, würzige Tomatensuppe, die in einem wunderschön pinken Teller serviert wird. Der Schuss Olivenöl und das Basilikum machen hier die Raffinesse aus. Die Insalata Italiana (12 Fr.) gleicht einem Überraschungspaket: Parmesanscheiben verdecken den Rucola und um das Päckchen sind Datteltomaten drapiert. Auch der Salat mundet.

Zur Hauptspeise lassen wir uns einen Wein empfehlen. Der Chef bringt einen Therra aus der Toscana (9 Fr/dl). Wir haben zwar keine Profinasen, aber den Zapfen riechen wir. Der Chef reagiert professionell, schenkt sich selber etwas ein, probiert - und bringt uns sofort einen neuen Wein.

Dieser passt grossartig zu zwei weiteren Klassikern: Spaghetti buon gusto (26 Fr.), mit Tomatensauce und Burrata und Orecchiette mit Salsiccia und Cima di Rape (26 Fr.), also Pasta mit Wurst und Stängelkohl; ein typisches Gericht aus Apulien. Diesen leicht bitteren Geschmack der Cima di Rape muss man mögen. Mit dem Fleisch passt das perfekt.

Eigentlich wären wir satt. Doch dem Dessert können wir nicht widerstehen. Das Tiramisù à la minute (12 Fr.) ist luftig leicht, wie auch der Babà, eine Art Kuchen, mit Mascarpone, Rum und Limoncello (12 Fr.). Es hat sich gelohnt. Und wir finden, man gönnt sich ja sonst nichts, in diesen Zeiten von Corona.

Focacceria Buon Gusto, Museumstrasse 74, Winterthur. Tel. 052 544 55 56. www.focacceria-buongusto.ch.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch