Angerichtet

Aussicht und Essen, die einen mit der Welt versöhnen

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Smaragdgrün schlängelt sich der Rhein am Städtchen vorbei. Sanfte Hügel im Abendlicht und neben uns die 800 Jahre alten Mauern der Burg Hohenklingen. Ein mittelalterliches Bijou hoch über Stein am Rhein. In den Jahren 2005 bis 2007 wurde die Burg umfassend renoviert. Heute treffen dort historische Steine auf modernen Stahl. Jahrhunderte altes Gebälk auf Glas.

Nicht nur das Gebäude lässt eine feierliche Stimmung aufkommen. Die historischen Gasträume des Restaurants sind liebevoll restauriert und mit einzelnen modernen Möbeln ins 21. Jahrhundert gebracht worden. Wir bekommen einen Tisch auf der Laube mit historischer Holzüberdachung. Von dort aus kann man den Blick über die Landschaft schweifen lassen. «Bei dieser Aussicht versöhnt man sich mit der Welt», sagt die Begleitung.

Und auch das Essen lässt einen nur das Gute sehen. Wir bestellen einen Sommersalat mit Nektarinen und Himbeerdressing (12.50 Fr.) sowie eine Gurkenkaltschale mit einer Einlage aus hausgebeizter Lachsforelle (15.50). Frisch, leicht, herrlich! Beim Hauptgang vergessen wir die Leichtigkeit: Beim Surf and Turf (58.–) trifft eine Crevette auf zartes Rindsfilet. Dazu gibts Portweinbutter, Früchtechutney, Gemüse und Pommes frites im Schälchen. Das Gericht ist würzig, knackig, zart. Perfekt!

Das zweite Hauptgericht ist ein Boeuf braisé à la mode du Chef (46.50). Ein geschmortes Stück Short Rib vom Schweizer Rind mit Dörrpflaumensauce, Gemüse und Pommes Berny (knusprigen Kartoffelkugeln). Die dunkle, süsslich würzige Pflaumensauce wird noch durch eine cremige, helle Sauce ergänzt. Das Fleisch ist butterzart (wie es die Karte verspricht) und allein mit der Gabel zu zerteilen. Ein perfektes Essen, um die Welt zu vergessen.

Der Ort lädt zum Verweilen ein. Also nehmen wir trotz vollen Bäuchen ein Dessert. Das Caramelköpfli (11.50) ist fein, aber unspektakulär. Der dänische Pfannkuchen (14.50) mit Vanilleglace ist reichhaltig, cremig. Fazit: Hier versöhnt nicht nur die Aussicht mit der Welt, sondern auch das Essen.

Erstellt: 08.07.2019, 12:05 Uhr

Angerichtet

Burg Hohenklingen

Hohenklingenstrasse 1, Stein am Rhein, 052 741 21 37

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles