Landluft

Ein Loblied auf den 2. August

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der 2. August hat kein einfaches Leben. Frühmorgens hievt er die Sonne über den Horizont voller Feinstaub, während die mit Cervelats vollgestopften Menschen noch lange träge im Bett liegen werden.

Es ist einer dieser Tage, der kaum wahrgenommen wird. Kein Mensch fragt je: «Was hast du am 2. August gemacht?» Niemand schreibt 2.-August-Reden. Heute ist also eigentlich gar kein Tag. Nur der klägliche Rest von ein bisschen Spass.

Eigentlich müsste man den 2. August für seine Bescheidenheit feiern.

Wütend auf die Menschen ist der 2. August deshalb aber nicht. Er versteht, dass die Menschen nach den vielen Festen heute für einen richtigen Tag einfach zu ausgelaugt sind und deshalb direkt vom 1. in den 3. August hineinfaulenzen. Er will nicht so enden wie der 29. Februar, der vor lauter Verbitterung über die Menschen nur noch alle vier Jahre zur Arbeit auftaucht. Schaltjahr? Pah, wohl eher Abschaltjahre!

Vielleicht wäre der 2. August der passendere Nationalfeiertag. Solid steht er in der zweiten Reihe. Beinahe unbemerkt erledigt er gewissenhaft seine Arbeit. Auch in unserer Region gibt es solche Beispiele: Wenn Sie mit dem Auto nach Paris fahren, glänzt das Emblem des Herstellers prominent in der Sonne. Dass dieses Auto aber ohne eine Neftenbacher Firma gar nicht hätte zusammengeschweisst werden können, fällt nicht auf. In Paris erklimmen Sie den Eiffelturm, schauen runter, schiessen Fotos. Unbemerkt schmiert das Öl einer Russiker Firma den Lift im Innern des Turms.

Eigentlich müsste man den 2. August für seine Bescheidenheit feiern. Aber sobald das geschieht, ist es nicht mehr dasselbe. Und stellen Sie sich vor, es ist Nationalfeiertag, und keiner geht hin. Schlimm. Am besten feiern Sie den 2. August also, wenn sie heute einfach mal gar nichts machen.

Erstellt: 01.08.2019, 17:13 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Den Landboten digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!