Angerichtet

Etwas Gutes tun für die Kultur

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Das Casinotheater hat seit November einen neuen Küchenchef und eine neue Speisekarte. Zeit für einen Besuch. Am Samstagmittag ist das Restaurant gut besucht, tout Winterthur scheint sich hier nach einem Stadtbummel zu treffen und mit einem Gläschen Wein oder Aperol Spritz auf das Wochenende anzustossen. Das Angebot ist etwas kleiner als am Abend, aber von der Sushi-Bowl über Moules et Frites bis zum Beef-Burger ist für jeden Geschmack etwas dabei. Man legt Wert auf Gemüse aus der Region und Fleisch aus artgerechter Haltung.

Wir entscheiden uns für Klassiker und bereuen es nicht. Das Wienerschnitzel (43 Fr.) ist eine Wucht. Die knusprige, nicht zu dicke Panade wellt sich appetitlich, das Fleisch ist gut gewürzt und zart. Als Beilage wird wie in Österreich ein Schälchen Preiselbeeren gereicht. Auch der Kartoffelsalat ist wunderbar wienerisch, lauwarm und mit Essig und Öl gemacht. Das Schnitzel ist so gross, dass am Schluss die Begleitung helfen muss, was sie natürlich gern tut.

Von der Sushi-Bowl über Moules et Frites bis zum Beef-Burger ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Dabei war die Portion Steak und Würschtli vom Kalb mit Kartoffelstampf und Ofengemüse (42 Fr.) auch ausreichend gross und hat gemundet. Zur Vorspeise war ein Süsskartoffel-Kokos-Süppchen (6 Fr.) genau das Richtige an diesem kalten Wintertag. Der Begleiter ist mit seinem buntem Blattsalat (6 Fr.) mit hausgemachtem Dressing auch mehr als zufrieden. Zum Abschluss wählen wir Kaffee Gourmand (16 Fr.). Das heisst zu einem Kaffee wird ein Tellerchen mit allerlei hausgemachter Patisserie serviert, einfach köstlich.

Beim Essen sinnieren wir über die gelungene Einrichtung des historischen Restaurants. So sehen die orangefarbenen Stühle und Bänke auch 17 Jahre nach der Eröffnung noch gut aus. Manch einer wird sich erinnern, was für ein Kampf es war, bis das ehemals städtische Casinotheater nach breiter Diskussion und einer Referendumsabstimmung von einer privaten Künstlergruppe um Viktor Giacobbo übernommen werden konnte.

Heute zählt es zu den erfolgreichsten Schweizer Theaterbetrieben und kommt ohne Betriebsbeiträge der öffentlichen Hand aus. Der Gastronomiebetrieb generiert einen grossen Teil des Budgets, wer hier einkehrt, tut also etwas Gutes für die Kultur.

Restaurant Casinotheater, Stadthausstrasse 119, 8400 Winterthur, Telefon: 052 260 58 58

(Der Landbote)

Erstellt: 27.01.2019, 14:18 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.

Kommentare

Newsletter

Das Beste der Woche.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitagmorgen Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!