Lomo

Kommunikation 2.0 bis unendlich

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Wenn ich zurückdenke an die eigene Schulzeit, dann kann ich mich an genau ein einziges Mal erinnern, dass meine Mutter auf Schulbesuch kam, und auch sonst glaube ich nicht, dass es meine Eltern besonders brennend interessiert hat, was schulisch gerade so lief.

Ich sage das nicht etwa vorwurfsvoll. Denn mir war das auch ganz recht so. Ich ging einfach am Morgen aus dem Haus und kam zum Zmittag kurz vorbei und kehrte am Nachmittag zum Spielen heim.

Heute hingegen wissen die Eltern über sämtliche Schulaktivitäten meist genauer Bescheid als jene, die eigentlich betroffen sind. Und längst sind Lehrpersonal und Erziehungsberechtigte auch digital verbunden.

Ich musste mir auch keine Gedanken mehr machen, was ich mit dem Rest des Abends anfangen soll. Der Rest des Abends war nämlich vorbei.

Um indes diese Kommunikation wirklich sicher zu gestalten, sind die Schulen auf Anraten des kantonalen Datenschutzbeauftragten auf ein neues, super datengeschütztes, komplett verschlüsselndes Nachrichtenprogramm umgestiegen, und das hab ich jetzt gestern auf meinem und dem Handy meiner Frau installiert. Zumindest hab ich Letzteres versucht. Denn auf dem alten Gerät meiner Frau stürzte das Programm immer ab.

Also musste ich es neu drauf tun bzw. zuerst runternehmen bzw. einen neuen Account einrichten bzw. den alten Account erst löschen, damit ich überhaupt einen neuen einrichten konnte, bzw. bei dem Hersteller des Programms nachfragen, was wohl zu tun sei, bzw. selber drauf kommen, dass ich den Account auch über den Internetbrowser ersetzen bzw. zuerst löschen bzw. dann neu aufsetzen kann und also meine Serviceanfrage wieder löschen bzw. als bereits beantwortet markieren und so stornieren kann, bzw. dass ich das Ganze besser nicht auf dem alten Handy meiner Frau, sondern mit meinem eigenen, neueren Handy bzw. vielleicht doch besser mit dem Computer machen kann.

Und so klappte es denn schliesslich auch, und ich musste mir danach auch keine Gedanken mehr machen, was ich mit dem Rest des Abends anfangen soll, der Rest des Abends war nämlich schon vorbei. Praktisch ist, dass ich nun dank genügend Praxis auch sämtliche Passwörter meiner Frau auswendig kann.

Ob der Programmwechsel indes die Kommunikation wirklich auf den neuesten Stand bringt, da bin ich noch unsicher. Gestern Abend war die Art, wie ich am Pult mit den Geräten kommuniziert hab, jedenfalls eher altertümlich: sehr laut und total unverschlüsselt.

Erstellt: 21.08.2019, 13:31 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Den Landboten digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!