Stadtverbesserer

Titel sind überbewertet

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ein österreichischer Freund des Stadtverbesserers hat sich ohne grosse Ehren durch sein Studium gehangelt und lebt ein unverdächtiges Leben. Wenn er aber in seiner Heimat Wien einmal zum Doktor geht, ruft ihn die Schwester im Wartezimmer als «Herrn Magister Strasser» aus.

Diese Vorstellung löst beim Stadtverbesserer eine gewisse Heiterkeit aus. Von allen Eigenheiten der Schweizer schien das immer eine der sympathischeren: Niemand macht viel Aufhebens um Titel. Lic. phil. I Stadtverbesserer? Nie im Leben.

Lic. phil. I Stadtverbesserer? Nie im Leben.


Grossfirmen haben allerdings auch in der Schweiz wenig Hemmungen, mit ihren Auszeichnungen zu protzen. So hatten neulich alle drei Schweizer Handynetz­betreiber gleichzeitig Plakate geschaltet, auf denen sie sich als «Testsieger» anpriesen. Man möchte ergänzen: Und in den anderen Test-Kategorien reichte es zumindest aufs Podest!

Ähnlich schamlos sind die Bierbrauer. «Das hat einen Preis gewonnen», sagte der Bekannte stolz und fischte ein Büchsli aus dem Kühlschrank. Eine Internetrecherche später hatte sich die Euphorie relativiert.

Beim Swiss Beer Award decken sich die Schweizer Brauereien gegenseitig mit Preisen ein. Von den 220 eingereichten Bieren wurde exakt die Hälfte mit Gold oder Silber prämiert. Wer da ohne Preis nach Hause geht, bei dem ist Hopfen und Malz verloren. Das Meister-Bier? Es schmeckt wie das meiste Bier.

Um bei dieser Titelschwemme wieder etwas Gegensteuer zu geben, hat der Stadtverbesserer bei seiner heutigen Kolumne auf einen aussagekräftigen Titel verzichtet. Titel sind überbewertet.

(Der Landbote)

Erstellt: 11.10.2018, 11:15 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Newsletter

Das Beste der Woche.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitagmorgen Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!

Kommentare

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben