Zum Hauptinhalt springen

Hochwassergefahr gebanntThur-Pegel sinkt – Feuerwehr schickte «Uneinsichtige» weg

Die Thur führte in den Bezirken Winterthur und Andelfingen noch bis in die Nacht auf Montag Hochwasser. Die Feuerwehren waren im Dauereinsatz.

Die Thur bei Altikon führte am Sonntag nach den heftigen Regenfällen Hochwasser. Am frühen Montagmorgen entspannte sich die Lage dann allerdings wieder rasch.
Die Thur bei Altikon führte am Sonntag nach den heftigen Regenfällen Hochwasser. Am frühen Montagmorgen entspannte sich die Lage dann allerdings wieder rasch.
Foto: Madeleine Schoder

Die Situation an der Thur hat sich wieder entspannt. Der Fluss führt kein Hochwasser mehr. Am Montagmorgen um 7.30 Uhr hatte das Bundesamt für Bevölkerungsschutz über die Alert-Swiss-App eine Entwarnung versendet – und den Hochwasser-Alarm vom Vortag offiziell aufgehoben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.