Zum Hauptinhalt springen

AngerichtetMit dem Velo nach Thailand und zurück

Wir fahren nur kurz nach Thailand.

wurde diesmal im «Baan Sombun».
Angerichtet 
wurde diesmal im «Baan Sombun».
Ruedi Widmer

Als wir uns auf die Velos schwingen, fällt ein wenig Regen. Mutig, ruft der Nachbar und zeigt zum Himmel, wo sich dunkle Wolken ballen. Wir sagen: No Problem. Wir fahren nur kurz nach Thailand.

Das «Baan Sombun» ist voll besetzt. Obwohl wir reserviert haben, ist Platz nur neben dem Eingang, bei den Bananenstauden. Uns stört das nicht. Wir waren auch schon Gäste im Thai Restaurant beim Kreisel in Kollbrunn und wissen, wie gut das Essen schmeckt. Und die Teenager haben eh nur eins im Sinn. Den Mai Thai mit h und Mojito-Minze, ohne Alkohol (9.50 Franken). Die Eltern nehmen einen Apérol Spritz und ein Leo-Bier mit Isolierjacke – genau wie am Strand.

Zur Vorspeise gibt es Frühlingsrollen, Pouletspiessli, Crevetten im Teig, Hackfleisch-Toasts und Sombun Sticks mit Fleischfüllung (22 Franken). Weil die Familie vierfach Hunger hat, bestellen wir eine Extra-Portion Frühlingsrollen (9.50) dazu. Alles hausgemacht, sagt Wirtin Somjit «Kim» Deinböck. Der Teig, die Füllungen, die Saucen und auch der filigran aus einem Rüebli geschnittene Sommervogel. Kim Deinböck führt das Restaurant mit Take-Away seit 2019. Davor war sie mit einer mobilen Küche unterwegs. Einzelne Street-Food-Festivals besucht sie nach wie vor.

Drei der bestellten Hauptspeisen tragen ein Pad im Namen, was heisst, dass die Zutaten angebraten wurden: Peperoni, Champignons, Tomaten, Maiskolben, Gurken, Ananas, Zwiebeln, Frühlingszwiebeln und Knoblauch. Verschieden kombiniert passt das süss-sauer zu Ente (Pad Priow Wan, 27.50 Franken), zu Glasnudeln, Ei und Rindfleisch (Pad Wunsen, 28.50) und mit Ingwer zum Pangasius (Pad King, 25.50). Aus der Reihe tanzt das Curry Gäng Massaman (mit Kartoffeln, Rüebli und gehackten Erdnüssen, 23.50 Franken). Es ist mit so viel Kokosmilch angerichtet, dass es der Tochter ein wenig zu süss ist.

Beim Abschied hält uns Stefan Deinböck die Türe auf. Weil so viele Gäste da waren, half er seiner Frau an der Theke. Wir sagen Danke, es war fein. Den Heimweg bergab finden die Velos fast von selbst. Minuten später landen wir, zufrieden und satt, wieder in der Schweiz.

Baan Sombun, Restaurant und Take Away, Tösstalstrasse 43, 8483 Kollbrunn, 052 525 81 41.