Zum Hauptinhalt springen

Kolumne AngerichtetMitten in Lindau Tapas geniessen

Am Mittag gibts Schnitzel, am Abend spanische Spezialitäten. Das Restaurant Casa Esquina überzeugt mit seinen Häppchen.

Gambas y pimiento – Gambas auf Chili-Mayo und grüner Paprika – harmonieren ganz wunderbar zusammen.
Gambas y pimiento – Gambas auf Chili-Mayo und grüner Paprika – harmonieren ganz wunderbar zusammen.

Die Guinness-Reduktion hätten wir am liebsten auf jedes einzelne Häppchen gegeben an diesem Abend. Mit den Zwiebelstücken erinnert sie an eine Art Chutney, der vollmundig süsssaure Geschmack macht die Schweinswürstchen, die Chistorritas (13 Fr.), zum Erlebnis. Wir testen uns durch das Tapas-Angebot der Casa Esquina – dem ehemaligen Restaurant Rössli – in Lindau.

«Wir sind komplett ausgebucht, drinnen und draussen», erklärt der Kellner am Nachbartisch. Wir hatten vorgesorgt und reserviert für den Freitagabend. Das Personal hat gut zu tun und ist trotzdem bester Laune. Am Mittag gibt es in Lindau gutbürgerliche Küche, «da verstehen wir kein Spanisch», steht in der Karte. Am Abend aber sind die Tapas die Stars.

Das Rezept aus der Heimat

Wir fragen nach, wie viele der Schälchen denn sinnvoll seien für zwei Personen: Sechs sei eine gute Anzahl, bestätigt die Bedienung. Zusätzlich zum Angebot in der Karte gibt es in der Casa Esquina Tagesspezialitäten, heute Pulpo a la feira – Tintenfisch mit gebratenen Kartoffeln und viel Paprika (13.50 Fr.). Das Rezept habe der spanische Koch aus seiner Heimat mitgebracht, erklärt man uns.

Wir bestellen ausserdem Gambas y pimiento (8.50 Fr.) und Jamón serrano y queso (7.50 Fr.) als Pintxos – eine Art spanische Bruschette. Die frischen Gambas harmonieren ganz wunderbar mit der Chili-Mayo und den leicht bitteren grünen Paprikaschoten. Der Serranoschinken kommt mit Chili-Preiselbeeren und frittiertem Brie, von dem wir leider hauptsächlich die Panierung und nicht so viel vom Käse schmecken.

Der Ziegenkäse im Honig

Ein Highlight ist der Queso de cabra con miel (12.50 Fr.) – gratinierter Ziegenkäse mit Rosmarinhonig – im Schälchen bleibt nichts zurück. Auf dem sechsten Tellerchen kommt die Tortilla Esquina (8 Fr.), ein herzhafter Eier-Kartoffelkuchen, dem die dazu gereichte Tomaten-Chili-Sauce Pfiff verleiht.

Die Tapas-Variationen sind eine gute Mischung aus bekannten spanischen Gerichten und originellen Eigenkreationen, das macht Spass beim Durchprobieren. Zu zweit werden wir auch tatsächlich satt von den empfohlenen sechs Tellern – und gönnen uns trotzdem noch hausgemachtes Mandel- und Vanille-Sesam-Glace.

Casa Esquina, Neuhofstrasse 3, Lindau, esquina.ch, 052 347 16 30