Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Eskalierter Protest gegen Zertifikat in BernNause zu Demo: «Möglichen Sturm aufs Bundeshaus verhindert»

Weiter nach der Werbung
Weiter nach der Werbung
Demonstranten schwenken Fahnen hinter einem Zaun vor dem Bundeshaus auf dem Bundesplatz.
Die Polizei setzt vor dem Bundeshaus den Wasserwerfer ein.

«Zertidiktat Nein»

Die Demonstrierenden werfen dem Bund ein «Zerti-Diktat» vor.

Voraus die Freiheitstrychler

Freiheitstrychler marschierten an der Spitze des Zugs.

SDA/beg

326 Kommentare
Sortieren nach:
    Tom Meier

    Die Gesellschaft wird bewusst gespaltet, um das eigene Versagen der Impfpolitik zu vertuschen und willkürliche Massnahmen durchzusetzen. Nun schimpfen Geimpfte gegen Ungeimpfte und umgekehrt (dies aber wesentlich weniger) und werfen ihnen vor, die Pandemie zu verlängern. Würde die Impfung tatsächlich halten was sie zu versprwchen versucht, wären die Geimpften ja geschützt und die Zahlen auf den Intensivstationen sänken per se, da ja weniger Leute krank werden könnten. Das einzige was die Regierung hätte tun sollen wäre die Anzahl der Intensivbetten zumindest nicht abzubauen. Dann hätte zumindest mit den aktuellen Zahlen sicher keine Überlastung. Übrigens. In durchgeimpften Ländern wie Irland, Israel und andere ist die Mehrheit der Covid Patienten geimpft. Mal schauen, wie diese Zahlen bei uns im Winter aussehen.

Mehr zum thema