Zum Hauptinhalt springen

Unfall in GossauMotorradfahrer verunfallt bei Überholmanöver

Am Dienstagnachmittag hat sich in Gossau ein Verkehrsunfall ereignet. Der involvierte Motorradfahrer zog sich dabei mittelschwere Verletzungen zu.

Als der Motorradfahrer zum Überholmanöver ansetzte, bog der vor ihm fahrende Wagen links ab.
Als der Motorradfahrer zum Überholmanöver ansetzte, bog der vor ihm fahrende Wagen links ab.
Foto: Kapo ZH

In Gossau ist am Dienstagnachmittag ein Motorradfahrer bei einem Überholmanöver gestürzt und hat sich dabei mittelschwer verletzt.

Wie die Kantonspolizei mitteilt, fuhr ein 34-jähriger Mann kurz vor 14 Uhr mit seinem Motorrad auf der Leerütistrasse von Oetwil herkommend Richtung Gossau. Dabei schloss er zu zwei langsamer vor ihm fahrenden Fahrzeugen auf.

Beim anschliessenden Überholvorgang bemerkte er, dass das vordere Fahrzeug nach links auf einen Hofvorplatz abbog. Bei der deshalb eingeleiteten Vollbremsung kam der Töfffahrer zu Fall. Sein Motorrad prallte in der Folge gegen den Lieferwagen. Der 34-jährige Zweiradlenker erlitt beim Unfall mittelschwere Verletzungen und wurde mit einem Rettungshelikopter ins Spital geflogen.

Die Leerütistrasse musste wegen des Unfalls für rund drei Stunden gesperrt werden. Während dieser Zeit signalisierte die Feuerwehr eine Umleitung. Neben der Kantonspolizei Zürich standen Patrouillen der Stadtpolizei Wetzikon, die Feuerwehr Gossau, ein Rettungswagen von Regio144 sowie ein Helikopter der Rega im Einsatz.

Zeugenaufruf: Personen, welche Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Verkehrszug Hinwil, Telefon 044 938 85 00, in Verbindung zu setzen.

huy