Zum Hauptinhalt springen

Wie Corona die Pläne verändertNaturzentrum Thurauen muss umplanen

Eigentlich sollte das Naturschutzgebiet in die Hauptsaison starten, nun ist alles anders. Es gibt aber auch herzige Neuigkeiten zu verkünden.

Das Habichtkauz-Paar Strixi und Sidra der Greifvogelstation in Berg am Irchel hat Eier gelegt.
Das Habichtkauz-Paar Strixi und Sidra der Greifvogelstation in Berg am Irchel hat Eier gelegt.
Foto: Marc Dahinden

Vor einem Monat plante das Naturzentrum Thurauen noch volle Kraft voraus die bevorstehende Eröffnung der Hauptsaison und der überarbeiteten Ausstellung. Nicht nur diese ist mittlerweile verschoben worden, sondern auch zahlreiche weitere Veranstaltungen im Naturzentrum und in der Greifvogelstation mussten abgesagt werden. «Der für uns so wichtige Umweltbildungssektor ist damit bis auf weiteres zum Erliegen gekommen», heisst es in einer Mitteilung der Stiftung Paneco, die ihren Sitz in Berg am Irchel hat.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.