Zum Hauptinhalt springen

Neues Jahr, neues Glück

Mit der Partie beim Tabellenletzten Fribourg startet der EHC Kloten ins neue Jahr. Dabei gibt es für das Team von Pekka Tirkkonen nur noch ein Ziel: Die Qualifikation fürdie Playoffs. Im Vorjahr hat dies Kloten aus einer noch misslicheren Ausgangslage heraus geschafft.

Pekka Tirkkonen (links) musste zum Jahresende mitansehen wie sein Team gegen Genf die siebte Niederlage in Folge kassiert. Nach der Pause hofft der Cheftrainer nun auf neuen Elan.
Pekka Tirkkonen (links) musste zum Jahresende mitansehen wie sein Team gegen Genf die siebte Niederlage in Folge kassiert. Nach der Pause hofft der Cheftrainer nun auf neuen Elan.
Keystone

Der letzte Schuss im alten Jahr auf das Tor des EHC war einer zu viel. Mit seinem verwerteten Penalty sorgte Servette-Stürmer Noah Rod für den Zusatzpunkt für die Genfer und gleichzeitig für Klotener Tristesse. Das 1:2 nach Penaltyschiessen war die siebte Niederlage im siebten Spiel im Dezember. Trotz des gewonnenen Punktes gegen Servette war der Fall unter den Tabellenstrich die fast logische Konsequenz dieses miserablen Monats.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.