Zum Hauptinhalt springen

Zu viele Autos, zu wenig StrasseNeues Strassenregime führt in Dietlikon zum Verkehrskollaps

Für 24 Millionen Franken hat Dietlikon im Industriegebiet eine neue Verkehrsführung erhalten. Doch seitdem sind zwei Kreuzungen teils noch stärker verstopft als früher. Linderung soll das Ende der Arbeiten im Juli bringen.

An der Kreuzung Neue Winterthurerstrasse/Industriestrasse ist zu Spitzenzeiten so viel los, dass oft gar kein Platz zum Abbiegen vorhanden ist.
An der Kreuzung Neue Winterthurerstrasse/Industriestrasse ist zu Spitzenzeiten so viel los, dass oft gar kein Platz zum Abbiegen vorhanden ist.
Foto: Sibylle Meier

Eigentlich hätte alles besser werden sollen. Eine neue Verkehrsführung in der Einkaufsmeile Dietlikon Süd sollte den regelmässigen Blechkolonnen und Staus Einhalt gebieten. 24 Millionen Franken hat das ganze Projekt gekostet; die Dietlikerinnen und Dietliker mussten aufgrund von Einsprachen lange darauf warten, obwohl sie ihren Beitrag von 8 Millionen Franken schon vor Jahren genehmigt hatten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.