Zum Hauptinhalt springen

16-jährige Kiffer stehlen ein Auto

Oetwil an der Limmat. Die Kantonspolizei Zürich hat in der Nacht auf Donnerstag in Oetwil an der Limmat zwei 16-Jährige aus dem Verkehr gezogen, die mit einem gestohlenen Auto unterwegs waren.

Die Strolchenfahrt ist nicht das Einzige, für das sich die Jugendlichen nun verantworten müssen: Der Schweizer, der am Steuer sass, und sein portugiesischer Beifahrer wollten sich der Kontrolle entziehen. Sie gaben plötzlich Gas, kollidierten mit einem Stromkasten und rasten dann in Richtung Hüttikon davon. Die Polizei konnte das Auto erst mehrere Kilometer weiter anhalten, nachdem sie Verstärkung angefordert hatte. Es stellte sich heraus, dass der Lenker betrunken war und noch dazu während der Fahrt einen Joint geraucht hatte.

Auf den Wagen aufmerksam geworden war die Polizei, weil er ohne Kon­trollschilder unterwegs war. Die Jugendlichen hatten stattdessen gestohlene Schilder hinter die Front- und Heckscheibe geklemmt. (sda)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch