Zum Hauptinhalt springen

24 tote Bergleute

China Beim Ausbruch eines Feuers in einer Kohlegrube im Nordosten von China sind mindestens 24 Menschen gestorben. Wie die Nachrichtenagentur Xinhua gestern berichtete, wurden bei dem Unglück ausserdem 52 Kumpel verletzt. Das Staatsunternehmen Liaoning Fuxin Coal Corporation kündigte Sicherheitsuntersuchungen in all ihren Minen an. Das Unternehmen beschäftigt 4600 Personen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch