Zum Hauptinhalt springen

250'000 Franken Schaden bei Parkhausbrand in Winterthur

Ein Personenwagen geriet heute in einem Parkhaus an der Steigstrasse in Winterthur in Brand und verursachte einen Sachschaden von einer Viertelmillion. Verletzt wurde beim Brand niemand.

Heute am frühen Morgen ist in Winterthur-Töss ein Personenwagen in einer Parkgarage an der Steigstrasse 26 in Brand geraten und hat einen Sachschaden von rund 250'000 Franken verursacht. Verletzt wurde niemand.

Sachschaden in der Höhe einer Viertelmillion

Gegen 00.45 Uhr ging bei der Stadtpolizei Winterthur die Meldung ein, dass in einem Parkhaus auf dem ehemaligen Erb-Firmen-Areal ein Auto brenne. Die sofort ausgerückte Berufsfeuerwehr Winterthur konnte den Fahrzeugbrand binnen Minuten löschen. Da sich das brennende Auto in einem oberirdischen Parkhaus ohne Seitenwände befand, konnte sich das Feuer nicht auf die umliegenden Fahrzeuge ausbreiten. Dennoch wurden weitere auf dem Parkdeck abgestellte Autos durch die Strahlungshitze und den Rauchgasniederschlag des Brandes in Mitleidenschaft gezogen.

Ursache: Brandstiftung

Bei vier Autos schmolzen Kunststoffteile ab. Eine noch unbekannte Zahl von Fahrzeugen wurden durch den Rauch verunreinigt. Der Gesamtschaden an den Fahrzeugen sowie am Gebäude wird auf rund 250'000 Franken geschätzt.Sowohl die Stadtpolizei Winterthur als auch die Kantonspolizei Zürich waren vor Ort. Gemäss ersten Abklärungen durch den Brandermittlungsdienst der Kantonspolizei Zürich steht Brandstiftung als Ursache für das Feuer fest. Auch die Berufsfeuerwehr Winterthur bestätigt das eindeutige Brandbild für Brandstiftung.

Zeugen gesucht

Die Kantonspolizei sucht Zeugen des Vorfalls: Personen, die im Zeitraum zwischen 23.30 Uhr bis 00.45 Uhr verdächtige Beobachtungen in der Umgebung des Parkhauses gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Offiziersposten Winterthur, Telefon 052 268 52 22, in Verbindung zu setzen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch