Zum Hauptinhalt springen

26 Personen zählen nicht

Im Bezirk Andelfingen waren Ende Dezember 147 Asyl suchende und vorläufig aufgenommene Personen beherbergt. Das Soll des vorgegebenen Kontingents von 156 Personen blieb damit unterschritten. Die Auslastung betrug Ende des letzten Jahres 94,2 Prozent.

Im vierten Quartal 2014 sind 18 Personen neu ein- und 15 Personen ausgetreten. Von den aus­getre­te­nen Personen hat eine sechsköpfige Familie aus dem Jemen einen positiven Asylentscheid und drei Personen die Aufenthaltsbewilligung B erhalten. Vier Personen sind freiwillig aus­gereist, und zwei Personen sind aus den Gemeinden der Bezirkslösung weggezogen. In den fünf Asylunterkünften wohnen derzeit 26 Personen, die zwar als Asylsuchende eingetreten sind, nun aber durch positive Asyl- oder Aufenthaltsentscheide nicht mehr zur Kontingentserfüllung angerechnet werden. mab

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch