Zum Hauptinhalt springen

36'000 Singles in Südkorea wollen am 24. Dezember neue Liebe finden

Weil sie ihr Single-Dasein an den Feiertagen zu trist finden, wollen 36'000 Südkoreaner am 24. Dezember das Schicksal zwingen: Nach Angaben der Organisatoren ist am Heiligabend am Nachmittag mit einem Andrang von 36'000 Singles auf einer Insel im Han-Fluss zu rechnen.

Auf eine simple Facebook-Anfrage "Was macht ihr an Weihnachten?" habe es so viele Antworten von traurigen Alleinstehenden gegeben, dass daraus die Idee zu dem Massen-Rendezvous entstanden sei, erläuterte heute einer der Organisatoren. Der 29-Jährige wird auch selbst zu den Teilnehmern zählen.

Die Regeln für die Singles sind einfach: Frauen sollen sich rot kleiden, Männer weiss. Die beiden Geschlechter werden in einer Entfernung von wenigen Metern aufgereiht. Dann wird ein Kommando gegeben, auf das hin sich alle ihre Traumpartnerin oder ihren Traumpartner greifen können.

Angesichts der hohen Zahl der Teilnehmer haben die Organisatoren 200 Aufpasser engagiert und auch die Polizei um Mithilfe gebeten. Die Zahl der Eheschliessungen in Südkorea ist von mehr als 400'000 im Jahr 1990 auf knapp 330'000 im Jahr 2011 zurückgegangen, die Geburtenrate liegt derzeit bei 1,23.

(sda)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch