Zum Hauptinhalt springen

52,9 Millionen Franken für «Karlsson vom Dach»

Für den Neubau einer Primarschule mit Dreifachturnhalle in Neuhegi beantragt der Winterthurer Stadtrat dem Grossen Gemeinderat einen Kredit von 52,9 Millionen Franken. Wenn die Stimmberechtigten bis zum kommenden Herbst Ja sagen, kann die Schulanlage zum Schuljahr 2018/19 bezogen werden.

Das Neubauprojekt "Karlsson vom Dach" wurde in einem zweistufigen Architekturwettbewerb ausgewählt, wie die Stadt heute mitteilte. Die Schulanlage bietet Platz für 14 Primarschulklassen mit den notwendigen Infrastruktur- und Nebenräumen sowie für drei Kindergartenabteilungen. Das Gebäude wird im Minergie-P-eco Standart gebaut. Durch den Bau der Dreifachsporthalle kann der Bedarf der Schulen und der Oberwinterthurer Sportvereine an Turn- und Sporthallen abgedeckt werden, wie es in der Mitteilung heisst. Die Halle wird in der gleichen Grösse wie Oberseen beantragt. Das ermöglicht ein Spielfeld von 20 mal 40 Metern. Auf einer Ausziehtribüne finden maximal 700 Zuschauerinnen und Zuschauer Platz. Der Kredit in Höhe von 52,9 Millionen Franken muss zuerst vom Grossen Gemeinderat und anschliessend von den Stimmberechtigten genehmigt werden. 13,7 Millionen Franken entfallen auf den Grundstückserwerb und 39,2 Millionen Franken auf die Baukosten.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch