Zum Hauptinhalt springen

70 000 Franken für bessere Akustik

Turbenthal. Die Akustik in der Grosshalle Turbenthal ist nicht befriedigend, das haben die ersten zwei Betriebsjahre gezeigt. Messungen haben ergeben, dass vor allem bei musikalischen Anlässen ein deutlicher Nachhall und ein hörbares Flatter­echo bestehen, teilt der Gemeinderat mit. Zur Behebung dieser Mängel hat er einen Kredit von 70 000 Franken bewilligt. Das Sanierungskonzept sieht die Montage von sogenannten Herakustikplatten an der Decke vor. Diese werden mit Steinwolle isoliert. Zudem sollen zwei Vorhänge an der westseitigen Betonwand und an der Glasfront im Foyer installiert werden. Beim Umbau der ehemaligen Industriehalle sei vorerst bewusst auf teure Schallschutzmassnahmen verzichtet worden, um unnötige Investitionen zu vermeiden. (red)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch