Zum Hauptinhalt springen

Aadorf festigt Rang 2

Genf. Nach vier spektakulären Sätzen (20:25, 25:16, 25:22, 25:20) konnten sich die NLB-Volleyballerinnen aus Aadorf auswärts gegen Genève Volley durchsetzen. Es war ein wichtiger Sieg, um den 2. Rang in der Finalrunde zwei Punkte hinter Glarus zu sichern. Der Vorsprung auf Genève Volley beträgt nun drei Zähler. Die Aadorferinnen wussten, dass es kein einfaches Spiel werden würde, zumal sich Aussenspielerin Julia Sude vor dem Spiel verletzt hatte sowie Libera Nadja Pantaleoni und Aussenangreiferin Laura Caluori gesundheitlich angeschlagen waren.

Zu Beginn hatten die Thurgauerinnen Mühe mit den Aufschlägen der Genferinnen und der erste Satz ging verloren. Die folgenden drei Sätze waren dafür mit mehr Durchsetzungskraft und Präzision durchsetzt. Besonders effektiv waren die Mitteangreiferinnen und die geschickt platzierten Finten der anderen Spielerinnen. Insgesamt verdiente sich Aadorf den Sieg mit einer guten Teamleistung. (jfl)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch