Zum Hauptinhalt springen

Aadorf wieder erfolgreich

In der NLB der Frauen gewann Aadorf auch sein zweites Spiel: Beim FC Luzern siegten die Thurgauerinnen 25:18, 25:21, 23:25, 25:23. Es war ein ungewohntes Spiel, da nur ein Schiedsrichter zur Verfügung stand. Zudem hatten die Aadorferinnen eine veränderte Aufstellung: Die verhinderte Laura Caluori wurde durch die Beachvolleyballerin Isabelle Forrer ersetzt. Die Luzernerinnen leisteten mehr Widerstand als erwartet. Aadorf geriet zunächst in Rückstand, konnte aber reagieren und die ersten beiden Sätze gewinnen. Verloren ging aufgrund von Annahme- und Konzentrationsschwächen jedoch der dritte Satz. Hinzu kamen unerzwungene Fehler. Auch den Beginn des vierten Satzes dominierten die Innerschweizerinnen. Dank dem guten Zusammenspiel über die Mitte mit Vera Caluori und dem Überblick Isabelle Forrers konnten sich die Aadorferinnen aber stabilisieren und den Match entscheiden. (jfl)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch