Zum Hauptinhalt springen

Abstimmung über vier Vorlagen

Zürich. Im Kanton Zürich haben die Stimmberechtigten am 3. März 2013 über vier Vorlagen zu entscheiden. Es geht dabei um die Frage, ob Schulleiter ein Lehrerdiplom brauchen, um die Steuersätze der Grundstückgewinnsteuer, die Hauswirtschaftskurse an Mittelschulen und die Verbuchung der Einmaleinlage in die BVK. Das Gesetz für Schulleiter sieht unter anderem vor, dass diese an der Volksschule nicht mehr zwingend ein Lehrdiplom haben müssen. Der Gegenvorschlag verlangt, dass Schulleiter auch künftig über ein Lehrdiplom oder über eine pädagogisch gleichwertige Ausbildung verfügen müssen. Bei der Steuergesetzrevision soll die Grundstückgewinnsteuer leicht gesenkt werden. Mit einer Änderung des Mittelschulgesetzes sollen die dreiwöchigen Hauswirtschaftskurse an Mittelschulen ins Untergymnasium vorverlegt werden und bei der Abstimmung zur BVK-Sanierung verlangt die SVP, dass die Einmaleinlage von 2 Milliarden Franken nicht von den Berechnungen des mittelfristigen Haushaltausgleichs ausgenommen wird. (sda)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch