Zum Hauptinhalt springen

Adoptiveltern hielten Mädchen neun Jahre in Garage gefangen

Die Polizei in Argentinien hat eine 15-Jährige befreit, die von ihren Adoptiveltern neun Jahre lang in einer Garage gefangen gehalten wurde. Nach Justizangaben vom Mittwoch hatte das Mädchen nur Wasser und Brot bekommen und wog bei seiner Befreiung nur 20 Kilo.

Nach eigenen Angaben durfte das Kind in den vergangenen Jahren nur zweimal die Garage verlassen. Die Adoptiveltern der 15-Jährigen wurden wegen des Vorwurfs der Sklaverei, der schweren Körperverletzung und Freiheitsberaubung festgenommen. Nach Justizangaben hatte eine drei Jahre ältere leibliche Schwester das Mädchen aufgespürt und die Behörden alarmiert.

(sda)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch