Zum Hauptinhalt springen

Afrikanische Kultur

Der Verein Durango lädt zum Eintauchen in die afrikanische Kultur ein. Tanzsolos, Masken- und Gruppentänze werden genauso zum Besten gegeben wie feurige Perkussionseinlagen. Es gibt Musik von Jean-Daniel Girod (Schweiz) und Njamy Sitson (Kamerun), Stepptanz mit Daniel Borak und Patrick Juvet Baka und Gesänge mit dem Kinder- und Jugendchor von Café au Lait. Daneben können Reisgerichte mit aromatischen Saucen, erfrischende Getränke und kleine Snacks genossen werden. Der Erlös kommt dem Verein Durango zugute, der sich für junge Menschen in der Elfenbeinküste einsetzt. Ziel ist der Bau einer Schule und Ausbildungsstätte in Bonoua. (red)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch