Zum Hauptinhalt springen

Allein auf dieser Höhe

Angelica Moser, Stabhochspringerin der LV Winterthur, hat sich an den Youth Olympic Games in Nanjing souverän für den Final qualifiziert.

Es war eine ungewohnte, aber bezeichnende Si­tua­tion. Die 3,80 m, welche Angelica Moser als Anfangshöhe ihrer Qualifikationssprünge gewählt hatte an den Youth Olympic Games in China, waren zu hoch. Oder anders ausgedrückt: Alle andern hatten diesen Vorwettkampf bereits beendet. Weniger als acht Springerinnen hatten 3,70 m gemeistert, womit die Finalistinnen bereits feststanden – bis auf die Frage, ob auch Angelica Moser noch dazustossen würde. Sie musste ihre Anfangshöhe noch meistern. Das tat sie – im zweiten Versuch. «Ich bin froh, dass alles geklappt hat. Jetzt bin ich bereit für den Final.» Am Samstag findet er statt – mit Moser in der Position der Favoritin.

Fahnenträgerin

Erlebt hat die noch nicht 17-jährige Gymnasiastin bereits eindrückliche Tage im «Reich der Mitte». Von «einem gigantischen Anlass» spricht sie und nimmt Bezug auf das «riesige Athletendorf», die «vielen, vielen Leute aus allen Ländern» und die «vielen stets hilfsbereiten Volunteers». Eine besonders bleibende Erinnerung hinterlässt die Eröffnungsfeier, bei der sie als Fahnenträgerin im Einsatz stand. «Für mich war das eine grosse Ehre, und die Show, welche die Chinesen ablieferten, war 1a. Sie scheuten keinen Aufwand.»

Bestens aufgehoben fühlt sie sich auch in der Schweizer Equipe. Mit den andern drei Athleten beteiligte sie sich bereits an den European Youth Olympic Games 2013 in Utrecht und an den europäischen YOG-Trials in Baku Ende Mai. Daraus hat sich ein «guter Kitt» ergeben. «Viel Spass» erlebten sie und an der «gegenseitigen Unterstützung» mangelt es nicht. Vor Ort betreut wird sie von ihrem Coach in der Schweiz, dem Stabhochsprung-Nationaltrainer Herbert Czingon. Jörg Greb

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch