Zum Hauptinhalt springen

Alterszentrum braucht mehr Büros

Das Alterszentrum Bruggwiesen ist auf zusätzliche Büroräume angewiesen. Aus seiner Sicht gibt es heute zu wenige für einen Betrieb seiner Grösse. Vor allem die Pflegeexpertin, die Ausbildungsverantwortliche sowie die Lehrlinge benötigten weiteren Platz, heisst es im Verhandlungsbericht des Gemeinderats Lindau. Die Gemeinde ist dem Alterszentrum in Illnau-Effretikon angeschlossen.

Die Büroräumlichkeiten sollen jetzt erweitert werden. Gemäss Projekt entstehen dabei Kosten von rund 120 000 Franken. Die Aufteilung zwischen der Stadt Illnau-Effretikon und Lindau auf der einen und dem Alterszentrum auf der anderen Seite erfolgt je hälftig. Gemäss Anschlussvertrag übernimmt Lindau ein Sechstel der Baukosten. Der Gemeinderat hat daher einen Kredit von 10 000 Franken bewilligt.

Laut Verhandlungsbericht sind im Verwaltungstrakt derzeit drei kleine sowie ein Grossraumbüro für Administration und die Rezeption untergebracht. Weiter wurde neben den Räumlichkeiten der Spitex auch ein Büro für die Personaladministration und das Finanz- und Rechnungswesen erschlossen. Das Haus A verfügt über ein Einzelbüro im ersten Stock, das von drei Personen benutzt wird. red

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch