Zum Hauptinhalt springen

angerichtet Beiz Plus

von Marius Huber

Ein runder Stammtisch, wie er im Effretiker «Casa Rustica» steht, ein paar ältere Männer und ein Fernseher, auf dem Fussball läuft – das waren einmal untrügliche Zeichen: eine Beiz. Doch die Zeiten haben sich geändert. Der Tisch steht in einem nüchternen Betonbau hinter einer endlosen Fensterfront, an der Edward Hopper seine Freude gehabt hätte. An die Decke haben sich eher zufällig ein paar Holzbalken verirrt. Die Espressotassen tragen das Signet einer orientalisch wirkenden Marke, und ein Aufkleber wirbt für italienische Esskultur. Das Ganze ist also ein balkano-mediterran angehauchter Rustikal-Agglo-Hybrid. Willkommen in der neuen Unübersichtlichkeit.

Gegen eine klassische Beiz spricht auch, dass dort niemand auf die Idee käme, mir mit dem Bier ein kleines Apéro-Häppchen an den Tisch zu tragen. Eine Art Cracker mit Pesto und einem Tomätchen. Nichts Aufregendes, aber eine nette Aufmerksamkeit. Überhaupt ist die Bedienung zuvorkommend. Und sie lacht verständnisvoll, als ich mich gegen die Hausspezialität entscheide, ein Stück Fleisch, das mit Wodka am Tisch flambiert wird. Dieses Spektakel wollen wir den Stammgästen ersparen.

Stattdessen bestelle ich ein Rinds­entrecôte, in der Küche auf dem heissen Stein zubereitet (Fr. 41.50). Ich habe mich noch kaum gewundert, dass man mich nicht nach der bevorzugten Garstufe gefragt hat, da liegt es schon vor mir im vorgewärmten Teller. Glück gehabt: Es ist noch leicht blutig und schön zart. Die vier Saucen, die es dazu gibt, sind eher austauschbar, aber sie erledigen den Job. Das servierte Gemüse ist erfreulich zurückhaltend gesalzen und hat Biss – das gilt überraschenderweise sogar für den Blumenkohl. Einzig die Zucchetti sind recht pampig und schmecken nicht mehr nach viel. Die Pommes frites dagegen sind knusprig. Unter dem Strich ist das «Casa Rustica» eben doch eine Beiz, aber eine mit ein paar kleinen Extras. Eine Beiz Plus eben.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch